Vintage Paradise a.k.a. arm und sexy @ 48 Stunden Neukölln 2012

48h-nkln-logo-144px

Von 15. – 17. Juni ist es wieder soweit: Nord-Neukölln verwandelt sich zu den 48 Stunden Neukölln 2012 in eine riesige, dezentrale, allen Akteuren offene Kunstlandschaft.

arm und sexy ist auch wieder mit dabei:

FR 15.06. 19 – 22 h, SA 16.06. 12 – 22 h, SO 17.06. 12 – 19 h *

Und zeigt, zum 5. Mal seit 2008, wieder eine Installation, die sich auf das Festival-Motto – in diesem Jahr „Endstation Paradies“ – bezieht:

Les Paradis Artificiels

In dieser Installation werden Artefakte aus Läden in Nord-Neukölln, die sich selbst als Paradies bezeichnen, zu einer kleinen Landschaft zusammengefügt, inspiriert von der Architektur islamischer Gärten, welche in einem direkten Zusammenhang stehen mit dem legendären irdischen Paradies, das vermutlich im Osten der Türkei lag. (… deshalb heisst arm und sexy am Festival-Wochenende Vintage Paradise.) Hinzu kommt ein wenig Dokumentation meiner Shopping-Erlebnisse in den Neuköllner Paradiesen und Versatzstücke aus Texten von Charles Baudelaire. Der französische Autor stand mit seinem Essay über Drogen und Rausch Pate für den Titel der Installation. Den Zusammenhang könnt ihr euch wohl denken … (Disclaimer: Bei diesem Essay handelt sich nicht um eine Verherrlichung von Drogen, eher im Gegenteil.)

Armundsexy_paradisartificiels9489web

Etwas schwer zu lesen der Text … da steht: … semblable à un maniaque qui remplacerait des meubles solides et des jardins véritables par des décors peints sur toile et montés sur châssis (Quelle: www.baudelaire.litteratura.com), zu deutsch: … gleich einem Wahnsinnigen, der feste Möbel und wirkliche Gärten durch auf Leinewand gemalte und auf Latten genagelte Kulissen ersetzen möchte. (Quelle: www.gutenberg.spiegel.de)
Über Charles Baudelaire und „Die Künstlichen Paradiese“ zum Nachlesen: www.gutenberg.spiegel.de/autor/40
Les Paradis Artificels im Original: www.baudelaire.litteratura.com/paradis_artificiels.php
Magazine d’information des actualités baudelariennes: www.charlesbaudelaire.org/ 
Lesetipp zur allgemeinen Gemengelage Droge – Rausch – Paradies mit Baudelaire-Bezug: www.jp.philo.at/texte/RathN1.pdf 
Mehr googeln mögt ihr selbst. 

Quellen zu den Paradiesgärten und Informationen zu den Neuköllner Paradiesen folgen.

Ausserdem werdet ihr bei arm und sexy Photographien aus der Serie Fallen – The Apocalypse of the Angels von Ole M. Werner sehen können. Ich habe Ole auf dem Festival-Marktplatz gefunden und fand die Fotos so toll. Einen Vorgeschmack seht ihr hier auf Oles FACEBOOK-Seite zum Projekt. Ich hoffe, sie gefallen euch dann genau so gut wie mir.

WIR FREUEN UNS AUF EUREN BESUCH IM *PARADIES*!

* arm und sexy ist auch der Reuterkiez-Infopunkt beim Festival, bei uns gibt es Flyer, Programmhefte, Tipps, Orientierung. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s