Inimicus inimici mei amicus meus est.

Mein zweiter Beitrag zur Kunstaktion #snowdenart der Piraten-Fraktion im Düsseldorfer Landtag:

Bild

Inimicus inimici mei amicus meus est.
Linolschnitt, Ölfarbe auf aluminiumbeschichtetem Polyethylen, 20×20 cm, 2013

Könnte auch Amicus inimici mei inimicus meus est. oder Inimicus amici mei inimicus meus est. heissen. Kommt halt auf die Perspektive an. Ihr könnt’s ja mal durchrechnen.

Diesmal kein großer Erklärbär, sondern nur die Eckdaten: Weltgeschichte vom alten Indien über die Römer, Arabien, den Wilden Westen und den WW2 bis hin zu Star Trek; Alu; Binaritäten; Netz/Raster.

Eine gute Gelegenheit, wieder, immer wieder Danke, Edward! zu sagen und dazu dieses Interview in der Washington Post zur Lektüre zu empfehlen.

[Hier mein erster Beitrag zu #snowdenart]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s